Herbstkonzert

Der Einladung des Akkordeon-Orchesters zum Herbstkonzert am 15. Oktober in die festlich geschmückte Aula des Raichberg-Schulzentrums folgten viele Musikbegeisterte aus Ebersbach und Umgebung

AOE-YoungStars in action

Nachdem die AOE-YoungStars Platz genommen hatten, begrüßte der 1. Vorsitzende Franz Hummel alle Gäste. Mit Pfiff – einem schwungvollen Auftakt zeigte der Akkordeon-Nachwuchs unter der Leitung von Marco Wasem, was sie im letzten Jahr alles gelernt haben. Spaßig ging es bei dem Lied Meine coole Sonnenbrille zu. Die kleinen Stars setzten alle ihre Sonnenbrillen auf und spielten gemeinsam den lässig coolen Reggae Song auf ihren Instrumenten. Bei dem Lieblingsstück der Youngstars, Rockstars, klatschten die Zuhörer begeistert mit. Die kleinen Musiker/innen verabschiedeten sich mit diesem Lied vorerst und machten auf der Bühne Platz für das Jugendensemble.

Begleitet vom Schlagzeug rockten die jugendlichen Spieler-und Spielerinnen das Publikum mit dem Deep Purple Klassiker Smoke on the water. Dann folgte ein Akkordeon-Solo. Daniel Hilgart begeisterte mit Stomping feet, begleitet von einer Combo aus Schlagzeug, Gitarre und Keybord. Bei dem wohlbekannten Stück Downtown in der Bearbeitung von Alexander Jekic wurde das Jugendensemble am Klavier von Birgit Hedrich begleitet. Für seinen Soloauftritt mit Taste of Swing erntete Fabian Gassner ebenso großen Applaus. Bei Walking on sunshine und als Abschluss Time of my life aus Dirty Dancing in der Bearbeitung von Jürgen Schmieder wurden die Jugendspieler mit Bravo Rufen aus dem Publikum und einem lang anhaltenden Beifall belohnt.

Nach der Pause, in der sich die Zuschauer bei Getränken und Butterbrezeln stärken konnten, begrüßte das 1. Orchester unter der Leitung von Edmund Holzwarth mit dem Tango „Revirado“ das Publikum. Das faszinierende Stück des Tango-Nuevo-Meisters Astor Piazzolla, das sowohl schwungvoll-rasante als auch sentimental-getragene Elemente enthält, wurde von Hans-Günther Kölz arrangiert. Diese Darbietung wurde mit viel Applaus von den Zuhörern gewürdigt. Ein weiterer Tango folgte. Mit dem anspruchsvollen Werk Tango capriccioso von Stefan Hippe zeigte das Orchester, dass es auch dieses Genre fabelhaft beherrscht.

Max Nothdurft verzauberte mit „Mister Clifton von Richard Galliano die aufmerksamen Zuhörer. Mucksmäuschenstill war es in der Aula, als der Solokünstler, begleitet von einem weiteren Akkordeon, Keyboard, Gitarre und Schlagzeug, seine Finger über die Tasten flitzen ließ. Großer Beifall war der Lohn für seinen Vortrag.

Das Erste Orchester

Jazzig ging es weiter mit dem 1. Orchester und dem Stück Take Five von Paul Desmond. Das Arrangement von Ralf Schwarzien gliedert sich in 3 Teile: Swing, Shuffle und Salsa, wobei bei einer Percussion- und Schlagzeugimprovisation im letzten Teil des Salsa die vierte Stimme und der Schlagzeuger gefordert waren. Mit Erinnerung an ein Ballerlebnis von Hans Bund, einer tänzerischen Skizze mit einem melancholischen Blues, konnte das Orchester und sein Dirigent insbesondere die etwas älteren Zuhörer in ihre Tanzstundenzeit zurückversetzen.

Am Schluss des Konzertprogramms präsentierten sich alle drei Orchester des AOE unter der Leitung von Marco Wasem mit den Musikstücken Ballade, Tango und Fiesta. Die Spieler und Spielerinnen der Jugendorchester waren natürlich stolz, gemeinsam mit dem ersten Orchester in einem Chor mit fast 50 Musikern mitmachen zu dürfen.

Das aufmerksame Publikum bedankte sich mit viel Beifall für den gelungenen Abend und forderte noch zwei Zugaben.

Berichte 2011

Mitgliederversammlung


Frühjahrskonzert


Schülerkonzert


Herbstkonzert


Weihnachtsfeier

Jahresauswahl

Auskunft

© 2020 Akkordeon-Orchester Ebersbach/Fils e.V.