Wertungsspiele

Wir nehmen gerne an Wettbewerben teil, sind sie doch neben der Bestätigung der musikalischen Arbeit immer auch ein Gemeinschaftserlebnis und ein schöner Ausflug.

In der langen Vereinsgeschichte haben wir erfolgreich an folgenden Wettbewerben teilgenommen:


2016
12. World Music Festival, Innsbruck (A)
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (8. Platz).
Wertungsstücke: Aus Die Monde des Saturn: Dione, Enceladus und Mimas (Stefan Hippe) / Adagio (Stefan Hippe).
Jury: Johannes Baumann, Stephane Chapuis, Fritz Dobler, Bogdan Dowlasz, Ladislav Horak und Jürgen Löchter.

2010
10. World Music Festival, Innsbruck (A)
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet.
Wertungsstücke: Werziade IV (Fritz Dobler) / Partita piccola (Jindrich Feld).
Jury: Johannes Baumann, Bogdan Dowlasz, Jürgen Löchter, Walter Maurer und Wolfgang Pfeffer.

2008
3. Akkordeon-Musikpreis, Schwäbisch Gmünd
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Micro-Suite Nr. 3 (Wolfgang Russ).
Jury: Fritz Dobler, Udo Penz und Hedy Stark-Fußnegger.

2007
Akkordeon-Festival Regional, Ingersheim
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Ballett-Suite (Hans Brehme, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Stefan Hippe und Helmut Quakernack.

2002
DHV Musikpreis, Trossingen
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend.
Wertungsstücke: Rhapsodischer Walzer Nr. 1 (Friedrich Haag), Wahlpflichtstück / Fünf Skizzen (Jürgen Ganzer).
Jury: Johannes Baumann, Fritz Dobler, Ramona Nestler, Wolfgang Pfeffer und Lutz Stark.

2001
7. Internationales Akkordeon-Festival, Innsbruck (A)
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: MOEHB (Stefan Hippe).
Jury: Hans Walter Berg, Wolfgang Eschenbacher, Bernd Maltry, Walter Maurer und Renso Propstra.
Ensemble ACCONBRIO: Ensemble Amateure Höchststufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Suite (Hans Josef Wedig).
Jury: Werner Glutsch, Georg Reidys und Irene Urbach.
Dem Ensemble gehörten unter der Leitung von Thomas Bauer je vier Spieler des Harmonika-Orchesters Uhingen und des Akkordeon-Orchesters Ebersbach an.

1999
8. Jugendmusik-Wettbewerb (Landeswettbewerb), Schwäbisch Gmünd
Jugendorchester: Oberstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Ausflüge (Rainer Glen Buschmann).
Jury: Anja Baldauf, Hans-Walter Berg, Eugen Hohnecker, Fritz Pilsl und Hedy Stark-Fußnegger.
Schülerorchester: Elementarstufe, ausgezeichnet (5. Platz).
Wertungsstück: Suite elementaire (Alexander Jekic).
Jury: Anja Baldauf, Hans-Walter Berg, Eugen Hohnecker, Fritz Pilsl und Hedy Stark-Fußnegger.

1998
6. Internationales Akkordeon-Festival, Innsbruck (A)
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend.
Wertungsstück: Slawische Skizze (Fritz Dobler).
Jury: Herbert Bausewein, Wolfgang Newy und Wolfgang Russ.

1997
8. Musikpreis, Untergrombach
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Wolfgang Eschenbacher und Paul Hey.

1995
5. Internationales Akkordeon-Festival, Innsbruck (A)
Juniorenorchester: Oberstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Slawische Skizze (Fritz Dobler).
Jury: Adolf Götz, Wolfgang Newy und Hedy Stark-Fußnegger.

1993
6. Landesmusiktage (Jugend-Musik-Wettbewerb
Baden-Württemberg), Baden-Baden
Jugendorchester: Oberstufe, hervorragend (2. Platz).
Wertungsstück: Drei Balladen (Brent McCall).
Jury: Fritz Dobler, Heinz Gengler und Georg Penz.
 
6. Landesmusiktage (Jugend-Musik-Wettbewerb
Baden-Württemberg, Regionalwettbewerb), Trossingen
Jugendorchester: Oberstufe, hervorragend (2. Platz).
Wertungsstück: Drei Balladen (Brent McCall).
Jury: Eugen Hohnecker, Fritz Pilsl und Wolfgang Russ.

1992
4. Internationales Akkordeon-Festival, Innsbruck (A)
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Mitternachtsspuk (Rudolf Würthner).
Jury: Eugen Hohnecker, Fritz Pilsl und Wolfgang Russ.

1991
5. Landesmusiktage, Ochsenhausen
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend.
Wertungsstück: Kleine Partita über All meine Gedanken (Guido Wagner).
Jury: Fritz Pilsl, Hedy Stark-Fußnegger und ein weiteres Mitglied.

1990
5. Jugend-Musik-Wettbewerb, Trossingen
Juniorenorchester: Oberstufe, hervorragend.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Fritz Dobler, Hedy Stark-Fußnegger und Eugen Tschanun.
 
5. Jugend-Musik-Wettbewerb (Vorentscheid), Kornwestheim
Juniorenorchester: Oberstufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Heidrun Friedritz, Georg Penz und Fritz Pilsl.

1988
2. Deutscher Laienorchester-Wettbewerb, Berlin
Erstes Orchester: Leistungsstufe 1, 1. Platz (Deutscher Meister).
Wertungsstücke: Divertimento (Fritz Dobler), Wahlpflichtstück / Aus Sinfonische Suite: Introduzione (Wolfgang Jacobi) / Bagatellen (Fritz Dobler).
Jury: Hans Boll, Walter Maurer, Fritz Pilsl, Georg Reidys und Wilfried Wüst sowie eine Teilnehmerjury.

1987
2. Deutscher Laienorchester-Wettbewerb (Landesausscheidung Baden-Württemberg), Trossingen
Erstes Orchester: Höchststufe, 2. Platz.
Wertungsstücke: Divertimento (Fritz Dobler), Wahlpflichtstück / Bagatellen (Fritz Dobler).
Jury: Margot Eisenmann, Alain Ohl und Karl Perenthaler.
 
Rudolf-Würthner-Pokal, Trossingen
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Bagatellen (Fritz Dobler).
Jury: Fritz Dobler, Wolfgang Eschenbacher und Dietmar Walther.
 
3. Landesmusiktage, Schwäbisch Gmünd
Juniorenorchester: Oberststufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Aus Bagatellen: Valse sentimentale (Fritz Dobler), Pflichtstück / Hegaubilder (Hermann Ambrosius).
Jury: Fritz Dobler, Bernd Maltry und Fritz Pilsl.
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Eurovisions-Suite (Hans Rauch).
Jury: Fritz Dobler, Bernd Maltry und Fritz Pilsl.

1986
2. Akkordeonpreis, Ebersbach
Juniorenorchester: Oberststufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Burleske auf eine Spielmannsweise (Franz Reinl).
Jury: Fritz Pilsl und Hans-Joachim Wernecke.
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Erste Suite (Curt Mahr).
Jury: Kurt Gelück und Karl Perenthaler.

1985
2. Landesmusiktage, Trossingen
Juniorenorchester: Oberststufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Slawische Skizze (Fritz Dobler).
Jury: Fritz Dobler und Fritz Pilsl.
 
Bezirkstreffen, Schwäbisch Gmünd
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Variationen im Stile einer Suite (Huge Herrmann).
Jury: Herbert Bausewein, Werner Niehues und Fritz Pilsl.

1982
9. Grand Prix International de l'Accordéon, Annecy (F)
Erstes Orchester: Höchststufe (Excellence), 1. Platz.
Wertungsstücke: Festival Melody (Renato Bui), Pflichtstück / Ballett-Suite (Hans Brehme, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Jose-Manuel Garcia, Hans Luck und Raymond Morino.
Juniorenorchester: Oberstufe (Supérieure), 1. Platz.
Wertungsstücke: Tanz in der Taiga (Manfred Probst), Pflichtstück / Slawische Skizze (Fritz Dobler).
Jury: Jose-Manuel Garcia, Hans Luck und Raymond Morino.
 
Bezirkstreffen, Lorch-Waldhausen
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Fritz Pilsl, Sieglinde Schlegel und Hans Joachim Wernecke.

1980
Harmonika-Landestreffen, Villingen
Juniorenorchester: Höchststufe, hervorragend (1. Platz, Landesmeister).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Gabi Brändle, Werner Niehues und Hans Rauch.
 
Bezirkstreffen, Plochingen
Juniorenorchester: Höchststufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Irische Suite (Matyas Seiber, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Max Neumann, Fritz Pilsl, Sieglinde Schlegel und Hans-Joachim Wernecke.
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Drei kleine Feiermusiken (Huge Herrmann).
Jury: Max Neumann, Fritz Pilsl, Sieglinde Schlegel und Hans-Joachim Wernecke.

1979
Jugend-Musik-Wettbewerb Baden Württemberg, Trossingen
Jugendorchester: Oberstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Fritz Pilsl, Marianne Probst und Sieglinde Schlegel.
 
Jugend-Musik-Wettbewerb Baden Württemberg (Landesausscheidung), Schönaich
Jugendorchester: Oberstufe, hervorragend.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Willi Münch, Werner Niehues und Karl Perenthaler.

1978
5. Grand Prix Europeen de l'Accordéon, Chambery (F)
Erstes Orchester: Höchststufe (Excellence), 1. Platz.
Wertungsstücke: Aus Spanische Impressionen: La Tarara (Wolfgang Jacobi), Pflichtstück / Divertimento (Fritz Dobler).
Jury: Hans Luck, Raymond Morino und Emmanuele Spantaconi.
 
Akkordeonpreis Schwäbische Alb, Pliezhausen
Juniorenorchester: Oberstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Sinfonietta (Waldemar Bloch).
Jury: Fritz Pilsl und Hans-Joachim Wernecke.
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Volkstanz I + II (Hans Brehme).
Jury: Fritz Pilsl und Hans-Joachim Wernecke.

1976
Akkordeonpreis, Ebersbach
Jugendorchester: Oberstufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Lotte Aden und Walter Stephan.
2. Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Lotte Aden und Walter Stephan.

1975
4. Akkordeon-Weltfestspiele, Luzern (CH)
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (2. Platz).
Wertungsstück: Ballett-Suite (Hans Brehme, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Fritz Dobler, Walter Maurer, Willi Münch, Werner Niehues und Dietmar Walther.

1974
Internationales Akkordeon-Festival, Wien (A)
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (2. Platz).
Wertungsstück: Sinfonische Suite (Wolfgang Jacobi).
Jury: Walter Karl, Willi Münch, Werner Weibert, Rudolf Würthner und Gertraud Zourek.

1973
Internationales Akkordeon-Festival, Bonn
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (6. Platz).
Wertungsstück: Ballett-Suite (Hans Brehme, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Fritz Dobler, Wolfgang Eschenbacher, Armin Fett, Heinz Schröder und Dietmar Walther.

1972
Bezirkstreffen, Neustadt
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Margot Eisenmann, Wolfgang Eschenbacher und Werner Niehues.

1971
Internationales Akkordeon-Festival, Offenburg
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre in C (Rudolf Würthner).
Jury: Lotte Aden, Wolfgang Eschenbacher und Helmuth Herold.

1970
Bezirkstreffen, Plochingen
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Karl Perenthaler, Walter Stephan und Rudolf Würthner.

1969
Landesmeisterschaften, Villingen
Jugendorchester: Oberstufe, 1. Platz.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: leider unbekannt.
 
Tag der Harmonika, Ravensburg
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (1. Platz).
Wertungsstück: Sinfonische Suite (Wolfgang Jacobi).
Jury: Willi Münch, Marianne Probst und Rudolf Würthner.
Jugendorchester: Mittelstufe, hervorragend (3. Platz).
Wertungsstück: Wanderfreuden (Curt Mahr).
Jury: H. Wörner sowie ein weiteres Mitglied.

1967
Tag der Harmonika, Karlsruhe
Jugendorchester: Mittelstufe, sehr gut (1. Platz, 1a-Preis.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Franz Herre, Max Neumann und Tillo Schlunck.

1966
Europäisches Harmonika-Volksmusikfest, Offenburg
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Oscar Dhiebolt, Kurt Ehmann, Walter Maurer, Rudolf Würthner sowie ein weiteres Mitglied.

1964
Bezirkstreffen, Rudersberg
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Irische Suite (Matyas Seiber, arr. Rudolf Würthner).
Jury: A. Buck, Karl Perenthaler und Hans Rauch.
Jugendorchester: Mittelstufe, sehr gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: A. Buck, Karl Perenthaler und Hans Rauch.
 
Harmonika-Weltfestival, Luzern (CH)
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (7. Platz).
Wertungsstück: Capriccio Italien (Peter Tschaikowsky, arr. Willi Münch).
Jury: Armin Fett sowie zwei weitere Mitglieder.

1962
Bezirkstreffen, Schwäbisch Gmünd
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend (1. Platz, Bezirksmeister).
Wertungsstück: Irische Suite (Matyas Seiber, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Jörg Färber, Ernst Kohler und Willi Münch.
Jugendorchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (2. Platz).
Wertungsstück: Heitere Suite (Rudolf Würthner).
Jury: Jörg Färber, Ernst Kohler und Willi Münch.
 
Internationales Harmonika-Volksmusikfest, Offenburg
Erstes Orchester: Höchststufe, hervorragend.
Wertungsstück: Irische Suite (Matyas Seiber, arr. Rudolf Würthner).
Jury: Armin Fett und Ernst Kohler.

1961
Europäisches Harmonika-Volksmusikfest, Stuttgart
Jugendorchester: Mittelstufe, sehr gut.
Wertungsstück: Tänzerische Suite (Hermann Erdlen).
Jury: Jörg Färber, Werner Niehues und Hans Rauch.

1960
Bezirkstreffen, Backnang
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet (1. Platz, Bezirksmeister).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: A. Buck, Jörg Färber sowie ein weiteres Mitglied.
Jugendorchester: sehr gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: A. Buck, Jörg Färber sowie ein weiteres Mitglied.

1959
Tag der Harmonika, Stuttgart
Erstes Orchester: Meisterklasse, sehr gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Albert Achermann, Hugo Herrmann und Eberhard Ludwig Wittmer.
 
Wertungsspiel, Bensheim
Erstes Orchester: Höchststufe, gut (7. Platz).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Fritz Dobler, Alfred Geisel und Rosemarie Hofmann-Molitor.

1958
Bezirkstreffen, Marbach
Erstes Orchester: Höchststufe, ausgezeichnet (1. Platz, Bezirksmeister).
Wertungsstück: Ouvertüre caprice (Rudolf Würthner).
Jury: Jörg Färber, Kurt Heusser und Eugen Tschanun.
Zweites Orchester: Oberstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Heimatbilder (Gerhard Mohr).
Jury: Jörg Färber, Kurt Heusser und Eugen Tschanun.

1957
Bezirkstreffen, Köngen
Erstes Orchester: Oberstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Jörg Färber, Jürgen Kraft und Michael Latosinszky.
Zweites Orchester: Mittelstufe, 1. Platz.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Jörg Färber, Jürgen Kraft und Michael Latosinszky.

1956
Bezirkstreffen, Plochingen
Erstes Orchester: Oberstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre zu Die diebische Elster (Gioacchino Rossini, arr. Curt Herold).
Jury: Lars Bjarne, Fritz Dobler, Jörg Färber, Erhard Karkoschka und Max Kettnacker.
Zweites Orchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre in C (Rudolf Würthner).
Jury: Lars Bjarne, Fritz Dobler, Jörg Färber, Erhard Karkoschka und Max Kettnacker.

1955
6. Bezirkstreffen, Stuttgart-Bad Cannstatt
Erstes Orchester: Oberstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre zu Die diebische Elster (Gioacchino Rossini, arr. Curt Herold).
Jury: Fred Breidenstein, Jörg Färber, Erhard Karkoschka, Max Kettnacker und Walter Wirthle.
Zweites Orchester: Mittelstufe, sehr gut (2. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre in C (Rudolf Würthner).
Jury: Fred Breidenstein, Jörg Färber, Max Kettnacker und Walter Wirthle.
 
Tag der Harmonika, Nürnberg
Erstes Orchester: Oberstufe (1. Platz, 1c-Preis).
Wertungsstück: Bagatelle (Josef Rixner, arr. Curt Herold).
Jury: Carl Bräuning, Hans Brehme und Oscar Dhiebolt.
 
Bezirkstreffen, Plochingen
Erstes Orchester: Oberstufe, 1. Platz.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Werner Dürr und Kurt Heusser.

1954
5. Bezirkstreffen, Herrenberg
Erstes Orchester: Oberstufe, sehr gut (4. Platz).
Wertungsstück: Bagatelle (Josef Rixner, arr. Curt Herold).
Jury: Luigi Oreste Anzaghi, Erhard Karkoschka, Ernst Kohler, Josef Preissler und Walter Wirthle.
Jugendorchester: Mittelstufe, sehr gut (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre in D (Rudolf Würthner).
Jury: Luigi Oreste Anzaghi, Erhard Karkoschka, Ernst Kohler, Josef Preissler und Walter Wirthle.
 
Tag der Handharmonika, Karlsruhe
Erstes Orchester: Oberstufe, sehr gut (3. Platz, 1b-Preis).
Wertungsstück: Ein Balletabend (Rudolf Würthner).
Jury: Carl Bräuning, Fritz Dobler und Fritz Hekler.

1953
4. Bezirkstreffen, Backnang
Erstes Orchester: Mittelstufe, ausgezeichnet (1. Platz).
Wertungsstück: Ouvertüre in C (Rudolf Würthner).
Jury: Josef Bauer, Fritz Dobler, Erhard Karkoschka, Max Kettnacker und G. Wirthle.
 
Tag der Handharmonika, Heidelberg
Erstes Orchester: Mittelstufe, gut.
Wertungsstück: Ouvertüre in C (Rudolf Würthner).
Jury: Josef Bauer, Kurt Ehmann und Gerhard Frommel.

1952
3. Bezirkstreffen, Stuttgart-Stammheim
Erstes Orchester: Mittelstufe, sehr gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Josef Bauer, Erhard Karkoschka, Karl Perenthaler, Josef Preissler und Walter Wirthle.
Schülerorchester: Elementarstufe, gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Josef Bauer, Erhard Karkoschka, Karl Perenthaler, Josef Preissler und Walter Wirthle.

1951
2. Bezirkswertungsspiel, Ebersbach
Erstes Orchester: Mittelstufe, sehr gut (6. Platz, 2c-Preis).
Wertungsstück: Schubert-Walzer (Rudolf Würthner).
Jury: Ernst Ditzuleit, Erhard Karkoschka und Erich Renstlin.
Schülerorchester: Elementarstufe, gut (2b-Preis).
Wertungsstück: Ave Verum (Wolfgang Amadeus Mozart).
Jury: Ernst Ditzuleit, Erhard Karkoschka und Erich Renstlin.

1949
1. Bezirkstreffen, Ludwigsburg
Erstes Orchester: Elementarstufe, sehr gut.
Wertungsstück: Heimatliebe (J. Frei).
Jury: Albert Achermann, Carl Bräuning und Ernst Kohler.
 
Wertungsspiel, Ulm
Erstes Orchester: gut.
Wertungsstück: leider unbekannt.
Jury: Franz Glöggler, Curt Herold und H. Wörner.

Wettbewerbe

vor 2000


vor 1990


vor 1980


vor 1970


vor 1960

Hinweis

In dieser Auflistung wurden die früher verwendeten Begriffe Kunststufe, Hauptstufe und Unterstufe generell durch die heutigen Bezeichnungen Höchststufe, Mittelstufe und Elementarstufe ersetzt.

Auskunft

© 2022 Akkordeon-Orchester Ebersbach/Fils e.V.